Dieser befristete Arbeitsvertrag (der “Vertrag” oder “Befristungsarbeitsvertrag”) gibt die Bedingungen an, die die vertragliche Vereinbarung zwischen [EMPLOYER COMPANY] mit Hauptgeschäftsort bei [COMPANY ADDRESS] (das “Unternehmen”) und [TEMPORARY EMPLOYEE] (der “Temp”) regeln, die sich bereit erklärt, an diesen Vertrag gebunden zu sein. In einigen Fällen enthalten befristete Verträge möglicherweise keinen genauen Zeitrahmen, sondern enden, wenn eine bestimmte Aufgabe abgeschlossen oder erfüllt wurde. Während Ihrer Anstellung beim Arbeitgeber dürfen Sie keine Arbeit für einen anderen Arbeitgeber ausüben, der mit dem Unternehmen in Verbindung steht oder mit ihm in Konkurrenz steht. Sie werden Ihrem Arbeitgeber alle anderen Beschäftigungsverhältnisse, die Sie haben, vollständig offenlegen, und Sie dürfen eine andere Beschäftigung suchen, sofern (a.) dies Ihre Fähigkeit zur Erfüllung Ihrer Pflichten nicht beeinträchtigt und (b.) Sie einer anderen Organisation nicht dabei helfen, mit dem Arbeitgeber zu konkurrieren. In DerZeugenaussage und der Vereinbarung, von wovon, hat der Arbeitgeber diesen Vertrag mit ordnungsgemäßem Verfahren durch die Genehmigung der offiziellen Vertreter des Unternehmens und mit Zustimmung des Mitarbeiters ausgeführt, hier schriftlich erteilt. Arbeitsverträge sind ein Standard für Unternehmen in fast allen Branchen. Als Arbeitgeber hilft Ihnen der Arbeitsvertrag, Neue Mitarbeiter sehr klar mit Ihren Erwartungen zu kommunizieren. Es bietet Ihnen auch Rechtsschutz und ein Dokument, auf das Sie verweisen können, falls ein Mitarbeiter einen Streit gegen Ihr Unternehmen einlegt. Es wird ferner anerkannt, dass Sie bei Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses für einen Zeitraum von mindestens [Zeitrahmen] keine Geschäfte von einem Kunden des Arbeitgebers anfordern werden. Personen mit einem Null-Stunden-Vertrag können auch anderswo arbeitsuchen. Tatsächlich wäre ihr Vertrag nicht gültig, wenn er sie daran hinderte, eine Arbeit bei einem anderen Arbeitgeber zu suchen oder anzunehmen.

Beendigung. Die Temp stimmt zu und erkennt an, dass das Unternehmen, so wie sie das Recht haben, ihre Beschäftigung mit dem Unternehmen jederzeit aus irgendeinem Grund zu beenden, das gleiche Recht hat und seine Beschäftigung bei dem Unternehmen jederzeit aus irgendeinem Grund beenden kann. Jede Vertragspartei kann diese Beschäftigung mit einer schriftlichen Mitteilung an die andere Vertragspartei beenden. Ein Arbeitnehmer kann sich an ein Arbeitsgericht wenden, um zu sagen, was die Bedingungen sind, und 2-4 Wochenlohn (vorbehaltlich der gesetzlichen wöchentlichen Höchstzahlung) als Entschädigung geltend machen, wenn Sie die Erklärung nicht innerhalb von zwei Monaten nach ihrem Startdatum vorlegen. Eine Mitarbeitervertragsvorlage kann verwendet werden, um Ihren Arbeitsvertrag mit einem neuen Mitarbeiter zu formalisieren.