Wir erheben monatliche Gebühren, z.B. Grundgebühren, im Voraus – jedoch nicht mehr als 3 Monate. Feste monatliche Gebühren fallen ab Vertragsbeginn an. Wenn der Vertrag in einer aktuellen Rechnungsperiode beginnt oder endet, berechnen wir die festen monatlichen Gebühren oder monatlichen Mindestverkäufe dieser Rechnungsperiode anteilig. Ausnahme: Abweichende Rückstellungen sind im für Sie geltenden Preisplan enthalten. Sie können auch andere mobile Terminals hinzufügen, auf denen die App installiert ist, auf denen diese Statusberichte oder Warnungen usw. angezeigt werden. Fast 10.000 Linien sind in Niedersachsen von diesem Problem betroffen. Wir informieren betroffene Kunden über die Änderungen im Netz und informieren sie über die verfügbaren Alternativen. Leider müssen wir ihnen aber auch mitteilen, dass wir gezwungen sein werden, den Vertrag zu kündigen, wenn sie nicht auf unsere Mitteilungen reagieren.

Bevor dies geschieht, werden wir uns natürlich mit unseren Kunden in Verbindung setzen, um sie zu bitten, mit uns zusammenzuarbeiten, um eine neue Lösung zu finden. Und wir haben eigens für diesen Zweck eine Hotline eingerichtet. Die Deutsche Telekom kann nicht einfach das gesamte Netz auf eine neue Technologie umstellen, die ganz nahtlos im Hintergrund steht. Damit die Umstellung erfolgt, müssen die bestehenden Verträge mit den Kunden geändert werden. Deshalb schreibt das Unternehmen an seine Kunden. All dies hat zu der so genannten “Treuestrafe” geführt, die einen allgemeinen Hinweis darauf darstellt, wie Verbraucher, die bei ihrem Anbieter bleiben und nicht um einen besseren Preis feilschen (d. h. nach Ablauf ihrer Mindestvertragslaufzeit), oft mehr zahlen als Neukunden (d. h. nur Neukunden profitieren in der Regel von den größten Rabatten). Wenn Sie keine persönliche Einladung zur Verfügung haben, kontaktieren Sie bitte unsere Hotline (+49 228 181-55770) oder senden Sie uns eine E-Mail an investor.relations@telekom.de. Geschäftsreisende erhalten außerdem jährlich “Vertragsabschluss”-Benachrichtigungen und beste Tarifinformationen in einer für sie geeigneten Form.

Ofcom sagte, dass die Anbieter alle “kunden über ihr bestes verfügbares Angebot informieren müssen, sowohl wenn ihre Angebote zu Ende gehen, als auch jedes Jahr danach, wenn sie ihr Geschäft nicht ändern.” Bei Vertragsauflösung müssen Sie die Kündigungsfrist und die Mindestlaufzeit des Vertrages berücksichtigen.